Nachsorge und Betreuung im WOchenbett

Sobald ihr mit eurem Neugeborenen zu Hause seid, kommen wir euch regelmäßig besuchen. Viele von euch werden am 3. oder 4. Lebenstag des Kindes aus der Klinik in das Wochenbett entlassen. 

 

Bei unseren Besuchen überwachen wir das Gewicht des Kindes, euren Stillvorgang bzw. die Flaschenernährung des Babys, die Rückbildung von der Gebärmutter und die Heilung eventueller Geburtsverletzungen. Wir geben euch wichtige Tipps und Tricks zur Pflege und zum generellen Umgang mit eurem Neugeborenen. Des Weiteren beraten wir euch bei Alltagsfragen, wie etwa Kleidung und Schlafverhalten des Kindes. 

 

Wenn ihr früher aus der Klinik nach Hause geht oder ambulant entbindet (Entlassung 4 Stunden nach der Geburt), betreuen wir euch engmaschiger und nehmen den Fersenbluttest bei eurem Baby ab, bei dem auf seltene Stoffwechselerkrankungen getestet wird. 


Generell steht euch eine Betreuung bis zu 12 Wochen nach der Geburt zu. Wenn ihr danach noch Fragen oder Probleme habt, sind wir weiterhin gerne für euch da. In diesen Beratungsgesprächen klären wir eventuelle Stillprobleme bzw. Abstillfragen und wenden uns dem Thema Beikosteinführung zu.


Nachsorgeuntersuchungen sind Kassenleistungen

Alle Nachsorgeuntersuchungen werden von euren Krankenkassen übernommen.


Weitere Themen meiner Hebammenarbeit: Vorsorge, Akupunktur, Kinesio-Taping